Seit 2016 gibt es in der Kirchen­gemeinde Wixhausen die Gruppe „90 Minuten – Gott und die Welt“.
Der Name ist Programm: Es geht um den christlichen Glauben, je­der kann mitsprechen – alle Themen des Glaubens kön­nen Gegenstand sein. Die Treffen sollen nicht ermüden und deshalb nicht länger als andert­halb Stunden dauern – im Austausch über lebendigen Glauben, über Fragen, Zweifel und Gewissheiten. Der Austausch findet ohne theologische Leitung und in ei­nem geschützten Rah­men statt.

Die Themen kommen aus der Gruppe; bisher gab es folgende:

  • Basisbibel und Lutherbibel
  • Die Bibel in gerechter Sprache
  • Wie entwickelt sich das religiöse Urteil bei Kindern und Erwachsenen?
  • Engel
  • Hiob – wie kannst du, Gott, das Leiden zulassen?
  • Reformation – welche Freiheit haben wir bekommen?
  • Wundergeschichten in der Bibel
  • Korinther 1,25: Denn die Tor­heit Gottes ist weiser als die Menschen sind, und die Schwachheit Gottes ist stär­ker, als die Menschen sind.
  • Seelsorge und Beratung
  • „Tod – und weiter?“
  • Alles hat seine Zeit“
  • „Sterbehilfe
  • „Propheten – was verstehen wir darunter? Gibt es in unserer Zeit Propheten?“

 

In Absprache bereitet ein Mitglied der Gruppe jeweils Informationen zum Thema und einen Einstieg vor – z.-B. als Impulsreferat. Anschließend wird in offenem Austausch das Verständnis und die aktuelle Bedeutung diskutiert. Ein anderes Mitglied übernimmt die Gesprächsleitung; diese achtet darauf, dass alle zu Wort kommen können.

 Die Gruppe trifft sich nach Ab­sprache etwa alle zwei Monate im Gemeindehaus „Scheune“, Rö­mer­gasse 17; 64291 Darm­stadt-Wix­hausen.
Die Treffen finden derzeit donnerstags statt und zwar von 19:30 bis 21:00 Uhr.

 

Der Termin des nächsten Treffens ist Donnerstag, der 10. Oktober 2019. Das Thema wird die „Sturmstillung“ sein.

Wir begeben uns auf eine Reise nach Israel zum See Genezareth. Es wird keine Flugreise sein, sondern eine imaginäre, virtuelle im Kopf der „Reisenden“. An diesem Abend wird sich die Gruppe mittels eines Bibliologs diesem Bibeltext annähern. Den Einstieg dazu bieten Bilder, die ein Gemeindemitglied vom See Genezareth mitgebracht hat.

Was ist ein Bibliolog? Bibliolog ist ein Kunstwort aus Bibel und Dialog. Es ist eine Methode, biblische Texte in einer Gruppe gemeinsam auszulegen. Eine Leitung führt durch den Prozess und sorgt dafür, dass alle Beiträge der Teilnehmer wertgeschätzt und gehört werden. Dazu wird der biblische Text in kurzen Abschnitten verlesen. Nach jedem gelesenen Abschnitt legt die Leitung legt fest, in welche Rolle die Teilnehmer gedanklich schlüpfen sollen, und stellt an sie Fragen wie z.B. Was fühlst du …? Was denkst du …? Wie geht es dir damit …? Die Teilnehmer haben durch ihre unterschiedlichen Rollen immer wieder eine andere Sicht auf die beschriebene Situation in der Bibel, sie wird dadurch erlebbar und spannend. Oft stellt sich eine vertiefte Einsicht ein, was uns der Text sagen will.

Die Gruppe ist offen für alle Interessierten und das gerne konfes­sionsübergreifend. Gäste und neue Besucher sind jederzeit herzlich willkommen!

Kontakt: Thomas Schwinger:  schwinger(at)eh-darmstadt.de