Das Frauenfrühstück findet mehrmals im Jahr nach Ankündigung samstags in der Zeit von 9:00 bis 11:30 Uhr im Gemeindehaus „Scheune“ der Evangelischen Kirche in Wixhausen statt.                

 

                                                                                                     Nächster Termin 

 

 

23. Februar 2019

„Slowenien- Land des Weltgebetstags 2019“

 

 

 

Das Land des Weltgebetstages 2019 ist Slowenien. Bei unserem Frauenfrühstück wollen wir Ihnen dieses wunderschöne Land mit seiner Kultur, Geschichte und Geographie vorstellen

Slowenien war bis 1991 nie ein unabhängiger Nationalstaat. Vielleicht scheint es deshalb für das kleine Land zwischen Österreich, Kroatien, Ungarn und Italien fast selbstverständlich, Mittler zwischen Ost und West, Nord und Süd zu sein: Die Beziehungen zwischen Slowenien und den fünf anderen anerkannten Nachfolgestaaten Jugoslawiens, also Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro und Mazedonien sind gut. Gleichzeitig ist das Erbe der österreichisch-ungarischen Herrschaft und die Orientierung nach Westeuropa allgegenwärtig. Im Café trinkt man italienischen Espresso, zuhause türkischen Mokka. Denn Slowenien war schon immer ein Knotenpunkt internationaler Wanderungs- und Handelsströme, die vielerlei Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen ins Land brachten.

Anders als in vielen anderen Staaten des Westbalkan ist die Bevölkerung Sloweniens recht homogen. Nennenswerte ethnische Minderheiten sind Italiener, Ungarn, Kroaten, Serben und Bosnier. Außerdem leben dort etwa 7.000–10.000 Roma, vor allem im Osten und Süden des Landes. Aufgrund der vergleichsweise guten Arbeits- und Studienbedingungen in Slowenien gibt es nach wie vor rege Migrationsströme aus den Nachfolgestaaten Jugoslawiens. Vor Schließung der Balkanroute im März 2016 kamen 99.187 Flüchtlinge und Migranten nach Slowenien, von denen die Mehrheit nach Österreich weiterreiste. Nur 1.308 Personen beantragten Asyl, so dass nur wenige Flüchtlinge in Slowenien leben – gleichwohl hat das Thema in Slowenien einen erheblichen politischen Stellenwert

 

Die nächsten Termine des Frauenfrühstücks:
06.04 2019   Leben mit Menschen mit Demenz  (Brigitte Harth vom Demenzforum Damrstadt)
29.06 2019   Apostel und Heilige     (Pfarrer Stegmüller)
14.09.2019   Kommunikation: die 6 Typen der Persönlichkeit  (Daniela Ross)

 

 

Alle Frauen aus Wixhausen und Umgebung sind zu unserem Frauenfrühstück herzlich eingeladen.

Einfach mal raus aus dem Alltag und sich in angenehmer Atmosphäre verwöhnen lassen. Mit anderen ins Gespräch kommen und dazu noch einen interessanten Vortrag hören. Das Team, das hinter dem Frauenfrühstück steht, möchte allen Frauen dies  4 – 5 mal pro Jahr bieten.  Die Themen sind bunt gemischt, für jede findet sich etwas Interessantes. So wurde schon über Gesundheit, rund um den Glauben – egal welche Konfession, Persönlichkeiten,  aber auch Themen aus dem sozialen Umfeld gesprochen.

Das Frauenfrühstück ist konfessionsübergreifend, jede ist herzlich willkommen.

Doris Plach, eine unserer Organisatorinnen sagt dazu:“Unser Ziel ist es, für alle Teilnehmerinnen einen Ort zu schaffen, an dem man zur Ruhe kommt, sich wohlfühlt, neue Denkanstöße erhält und mit anderen Frauen tiefer gehende Gespräche führt und einander besser versteht. Wir alle wünschen uns doch, kleine Oasen im Alltag zu finden, in denen wir auftanken und genießen, Gott begegnen und mit neuer Inspiration in den Alltag zurückkehren können“.

Das Frauenfrühstück finanziert sich aus Spenden. Um unsere Kosten für das Frühstück und die Referentin / Referenten zu decken, bitten wir unsere Gäste um eine freiwillige Gabe und bedanken uns auf diesem Weg für die Unterstützung.

Organisatorinnen des Frauenfrühstücks  sind: Doris Croome, Hannelore Gundlach, Regina Izyderczak, Erika Jourdan,  Doris Plach und Ruth Thieme.

Sie erreichen uns über eine Mail an frauenfruehstueck(at)kirche-wixhausen.de

 

Die Themen der vergangenen Frauenfrühstück-Samstage finden sie hier